Recap: SEO-Day und ExpertDAY 2014 - Online Marketing Solutions AG

Wir nutzen Cookies & das Facebook Besucheraktions-Pixel für statistische Zwecke. Einverständnis bestätigen: OK

Mehr Infos: Datenschutzbestimmungen

Google Adwords Premier Google Partner Badge
 

Recap: SEO-Day und ExpertDAY 2014

Auch die OMSAG war beim diesjährigen SEO-Day am 30. Oktober  wieder in Köln vertreten: Sascha (SEO-Teamleiter im Key Account), Carsten (Teamleiter für SEO Offsite) und Stefan (Leiter Technik) waren gemeinsam mit unserem Bereichsleiter Großkunden Mario vor Ort.  Fazit zur Konferenz rund ums Thema Suchmaschinenoptimierung? Ihre Eindrücke haben Mario und Sascha hier im Recap festgehalten. Mario war nicht nur mit einem eigenen Speakerslot beim SEO-Day am Start, sondern Tags zuvor auch auf dem ExpertDay zu Besuch.

Fazit von Mario

ExpertDAY

mario-porst

Der Expert Day im geheimen Treffpunkt in Köln war – genau wie letztes Jahr – richtig cool! Dabei ging’s diesmal weniger um SEO-Detailwissen, sondern vielmehr darum, den Geist zu öffnen. So viele interessante und krasse Berichte – und das im 20-Minuten-Takt! Total interessant waren auch die zwei Interviews, um das Ganze aufzulockern.

Außerdem war das Essen klasse, die Location größer als beim letzten Mal – allerdings sehr, sehr heiß aufgrund der knapp 120 Teilnehmer in einem Raum. Ich würde nächstes Jahr auf jeden Fall auch wieder hingehen. Es lohnt sich – sofern ich denn eine Karte ergattern kann. Die waren nämlich schon nach vier Stunden komplett weg …

SEO-Day

Über den SEO-Day kann ich dieses Jahr leider gar nicht so viel berichten. Da ich selbst als Speaker vor Ort mit von der Partie war, war ich natürlich vor allem darauf fokussiert. Da ich persönlich eine sehr spezielle, emotionale Verbindung zum SEO-Day habe, war ich dann doch ziemlich aufgeregt. Ich hoffe und denke aber, dass ich den Besuchern trotzdem einen interessanten und unterhaltsamen Vortrag bieten konnte, bei dem die Zuhörer auch noch ein paar Infos mitnehmen konnten.

Hier der Beitrag – leider fehlt der Anfang. Der Vortrag hatte den Titel: „Der Backlink ist tot – lang lebe der Backlink. Insights vom Kanzler“ mit dem Subtitel „B(l)acklinkaufbau am Beispiel eines erfolgreichen SEO Contests“:

Super war, dass dieses Jahr der Einlass unten stattfand und auch größer war. Somit konnten alle Besucher und Teilnehmer schneller bedient werden. Einzig, dass ich mittags kein Fleisch bekommen habe, war nicht ganz so toll – dafür war aber das Abendessen doppelt lecker!

Die Afterparty war richtig cool. Fast 100 Liter Wodka und mehrere Fässer Kölsch flossen im 51 in Köln. Die Stimmung war richtig gut, und Networking wurde trotz des langen Tags den ganzen Abend über immer noch großgeschrieben. Kopfschmerzen hatte ich jedoch zwei Tage später noch … 🙂

 Ein extragroßes Dankeschön geht an Fabian Rossbacher für die Einladung – ich würde mich sehr freuen, auch nächstes Jahr wieder dabei sein zu können. Als Besucher, aber auch als Speaker. Das wäre toll!

Fazit von Sascha

Sascha Krenner_omsag.de_OMSAG-BlogDer SEO-Day rief – und wir folgten …

Eschborn bei Frankfurt am Main: Zu früher Stunde um 7 Uhr traten wir unsere Autofahrt ins schöne Köln an. Nachdem uns das Navi ungünstiger Weise durch ganz Köln geschickt hatte, kamen wir mit einer knappen Stunde Verspätung um etwa 10 Uhr am Zielort an. Damit war mein so wunderbar durchdachter Zeitplan leider nicht mehr einzuhalten. Den Vortrag von Dominik Wojcik konnten wir nur noch die letzten ausklingenden fünf Minuten genießen. Im Anschluss sicherten wir uns aber direkt ein paar Sitzplätze für den Vortrag von Jens Fauldrath.

Jens Fauldrath – Reporting im SEO

Der Vortrag war auf jeden Fall informativ und ebenfalls unterhaltsam. Speziell die Thematik, welche KPIs (Key Performance Indicators) man definieren und reporten solle, stand im Vordergrund. Hier ging Jens auf verschiedene Empfänger ein und betonte, dass für verschiedene Empfänger auch verschiedene Medien und Formen für das Reporting notwendig sind.

Folgende Informationen konnte ich ebenfalls aus dem Vortrag ziehen.

  • Definiert in den einschlägigen SEO Tools individuelle Sichtbarkeitsindizes
  • Weist zusätzliche Suchmaschinen in Google Analytics aus
  • Durch die Verifizierung von einzelnen Ordnern in den Webmaster-Tools bekommt man strukturiertere Informationen
  • Keylime Toolbox ausprobieren
  • […]

Insgesamt ein sehr guter Vortrag.

Mario Porst – Der Backlink ist tot – Lang lebe der Backlink! Insights vom Kanzler

Nach einer kurzen Pause pilgerten wir zu Mario Porst, dem Bereichsleiter Großkunden unserer Firma, der Online Marketing Solutions AG. Er referierte kurzweilig und pointiert über das Vorgehen beim SEO Contest „Seokanzler“ im Jahr 2013. Hier konnten wir Platz 2 in Deutschland und sogar Platz 1 in Österreich erreichen. Inhaltlich wurde besonders auf den Linkaufbau im Rahmen dieses Contests eingegangen. Neben viel gutem Content gab die große Anzahl an Links den Ausschlag für den grandiosen Contest-Gewinn. Mario stellte jedoch auch klar heraus, dass man mit dieser Methode kein eigenes oder irgendein Kundenprojekt angehen sollte, da sich in der Nische eines Content-Fantasieworts keine realistischen Bedingungen abzeichnen.

Erstaunlicherweise war Mario der einzige Speaker (ich kann an dieser Stelle nur von den von mir besuchten Vorträgen sprechen), der einige Auswirkungen des Pinguin 3.0 im Foliengepäck dabeihatte.

Hier konnten teils deutliche Verbesserungen durch Linkprofilbereinigungen festgestellt werden.

Corporate Blogs unter der Lupe – welche Inhalte Traffic und Links generieren

Im fliegenden Wechsel widmete sich anschließend Markus Hövener ausführlich dem Thema Corporate Blogging. Anhand einer schönen Analyse stellte er bildhaft dar, dass Corporate Blogging zur Linkakquise richtig viel Arbeit (!) bedeutet. Ein anschauliches Beispiel über gut funktionierende Blog-Artikel war eine Abstimmung der Community über einen Produktnamen. Ich denke, im Blog von notebooksbilliger.de wurde das realisiert. Hat anscheinend sehr gut funktioniert. Man muss jedoch auch aufpassen, sonst heißt Euer Tunnel bald Bud-Spencer Tunnel 🙂

Mittagspause

Was soll ich sagen? War lecker. Vielleicht etwas lang. Wir haben uns noch 45 Minuten einen Workshop von SemRush angehört. Ja, richtig … angehört. Das war nämlich eigentlich kein Workshop, sondern eine kurze Produktvorstellung.

Daniel Furch – Evolution of Search in der Nach Hummingbird Ära

Kommt ein SEO in eine Bar, Kneipe, Pinte, Club, Wirtshaus, Pub, Lokal, Bierstube … 🙂 Das war gestern. Seit dem Start von Hummingbird wird Google immer besser darin, semantische Zusammenhänge zu erkennen und in den Suchergebnissen abzubilden bzw. zu beantworten. Ein sehr interessanter Vortrag zu Methoden, mit denen Proof Keywords identifiziert und in der Content Erstellung berücksichtigt werden können.

Alexandra Lindner – Onlineshop-Optimierung – Schwerpunkt Landingpage-Optimierung (Gender Marketing)

Okay. Das Thema ist nicht uninteressant. Der Vortrag war auch wirklich informativ und lustig. Ich habe jedoch noch nie so vollgepackte Folien gesehen wir bei diesem Vortrag. Trotzdem eine anregende Idee, im Anschluss an den Vortrag per Visitenkarte auf dem ein QR-Code abgedruckt ist, die kompletten Folien anzubieten. Es war wirklich spannend zu sehen, wie unterschiedlich das Kaufverhalten zwischen Männern und Frauen ausfällt.

Mór János Daék – Ranking ohne Links

Hier gab es im Anschluss einen kurzen Ausblick auf eine mögliche Entwicklung hin zu „Ranking ohne Links“. Yandex macht es beispielsweise in Moskau vor. Kai Spriestersbach hat das vor kurzem ja auch schon mal bei Google angefragt. Hier freue ich mich schon auf die Antwort …Mór János hat folgende Beobachtung gemacht: In Moskau legen die Webmaster durch die Bewertung ohne Links gesteigerten Wert auf eine positive Usability Ihrer Webseiten. Wenn also eine bessere Usability das Ergebnis ist, kann es bei Google auch nicht mehr lange dauern. Meine Meinung.

Astrid Jacobi – Die Antwortbox – Hintergründe und Strategie für die Pole Position

Sehr guter Vortrag über die Antwortbox in den Google SERPS. Wann wird welcher Inhalt als Antwort auf eine Frage angezeigt und wann nicht? In Deutschland ist die Antwortbox noch nicht so weit verbreitet. Astrids Ausblick war jedoch recht eindeutig: Nächstes Jahr um diese Zeit werde das Thema schon deutlich häufiger aufgegriffen werden. Sollten wir das Thema also erst mal ignorieren? NOPE!

Fabienne Colling – Sprachgebrauch & Seitenstruktur in internationalen Kontexte

Hier gab es zunächst Infos zu Luxemburg und seiner Sprachkultur. Kein Wunder, dass man sich im kleinen Herzogtum mit unterschiedlichen Sprachversionen von Webseiten auseinander setzen muss! Ich konnte viele Informationen aus den Fragen und Diskussionen zu Struktur und Domainkonzept mitnehmen.

Fazit

Insgesamt war es eine sehr schöne Veranstaltung. Vielen Dank an Fabian Rossbacher für die gute Planung und den reibungslosen Ablauf! Einige Vorträge waren ausgeprochen informativ, andere hätten an mancher Stelle noch etwas mehr Tiefgang und anschauliche Details vertragen. Trotzdem werde ich gerne wiederkommen.

Ein Dank geht an Andreas Graap, der die Videos zu den Vorträgen aufgenommen und bereit gestellt hat.

Hat dir dieser Beitrag gefallen?

Über den Autor

Hinterlasse einen Kommentar