Machtwechsel bei Google

 Kategorie: SEO

Ab Anfang April wird Larry Page die Führung des 1998 von ihm und Sergey Brin gegründeten Konzerns Google von Eric Schmidt übernehmen. Die beiden Studien-Kollegen hatten Schmidt 2001 für die Position als CEO angeheuert, da keiner von ihnen Ahnung von der Führung eines Unternehmens hatte.

Larry Page, Sergey Brin und Eric Schmidt waren neun Jahre lang gemeinsam für den laufenden Geschäftsbetrieb verantwortlich. Page und Brin kümmerten sich um die Software-Entwicklung, Schmidt um das Tagesgeschäft.

Ab dem 4. April wird Schmidt seine Position im Verwaltungsrat von Google als Executive Chairman beziehen und intern weiterhin als Berater für Page und Brin tätig sein.

Laut Schmidt war der Wechsel in der Unternehmensführung notwendig, um die Führungsstrukturen zu vereinfachen und Entscheidungsfindungen zu beschleunigen. „Meiner Meinung nach ist Larry bereit, das Unternehmen zu führen.“, sagt Schmidt.

Den Angaben zufolge will Schmidt einen Teil seiner Google-Aktien verkaufen. Zum aktuellen Börsenkurs haben diese einen Wert von 334 Millionen Dollar.

„When I joined Google in 2001 I never imagined—even in my wildest dreams—that we would get as far, as fast as we have today.”
(Eric Schmidt)

Offizielles Statement von Eric Schmidt: An update from the Chairman

Verfasst von Janina Spies