Google AdWords – Automatisierte Regeln

 Kategorie: SEA

Was gibt’s Schöneres, als sich bei AdWords einzuloggen und eine neue Funktion vorzufinden? Unter dem Tab Keywords findet sich seit heute Morgen für alle Accounts ein weiterer Punkt: Automatisieren.

Wunderbar, muss ich also jetzt nicht mehr auf externe Bid-Management-Tools zurück greifen? Ein Traum! Leider bleibt’s auch dabei, denn ausgereifte Bid-Management-Software kann die Funktion wohl nicht ersetzen.

Aber was kann ich damit jetzt überhaupt machen?

Ich kann meine Kampagnen effektiver und wirtschaftlicher machen und das System für mich arbeiten lassen. Aufwändige Analysen der Art: zu welchen Zeiten sollte ich meinen CPC erhöhen, weil die Konkurrenzsituation zu bestimmten Zeiten besonders hoch ist, entfallen.

Regeln können auf Keyword-, Anzeigen-, Anzeigenruppen- und Kampagnen-Ebene definiert und kombiniert werden. Auswählbar sind hier bis zu 15 Anforderungsparameter.

Auf Keyword-Ebene z.B. kann ich ein oder mehrere Keywords pausieren, wenn für diese eine oder mehrere bestimmte Bedingungen vorliegen.

Beispiel: „Keywords pausieren“: sobald die durchschnittliche Position meiner Anzeige für Keyword A schlechter als 3 ist, soll Keyword A pausiert werden.

Ein Klick auf Vorschau zeigt mir dann, welche Auswirkungen meine neue Regel zurzeit hat. In diesem Fall würde Suchbegriff A aktuell auf pausiert gesetzt.

Wie effektiv sich mit der neuen Funktion arbeiten läßt und welches Potenzial dahinter steckt, läßt sich jetzt wohl noch nicht sagen.

Also, auf geht’s, testen, ausprobieren und Spaß haben! 🙂