Facebook und YouTube: Vorwurf auf Zugriff privater SMS

 Kategorie: Digi-Trends, Social Media

Zur vollständigen Ausführung bestimmter Smartphone-Apps ist es manchmal notwendig, Zugriff auf das private Nutzerkonto freizugeben. Einige Apps sollen im Rahmen dessen zu weit gegangen sein, und griffen auf die Privat-SMS der Nutzer zu.

Wie nun herauskam, sollen sich mehrere Smartphone-Apps einige Freiheiten herausgenommen haben. Neben dem sozialen Netzwerk Facebook und der Videoplattform YouTube soll auch Flickr und andere Dienste Zugriff auf angeblich private SMS-Texte und andere Userinformationen erhalten haben, wie ZDnet berichtet. Android- und iPhone-Nutzer sollen von der Privatsphärenverletzung betroffen sein. Unklar sei jedoch, ob die Daten aktiv und gezielt abgefragt werden, oder ob es nur säumige Sicherheitseinstellungen in den Codes sind.

Der Vorwurf im ZDnet-Bericht, dass Facebook Nutzer-SMS lese, wurde laut dem Nachrichtenportal internetworld.de von einem Facebook-Sprecher dementiert. Der Sprecher bestätigte jedoch, dass Android-Applikationen in der Tat Nutzerzustimmung zu gewissen SMS-Lese- und Schreibfunktionen abfragten.

Verfasst von: Marc Hartung-Knöfler