Soziale Netzwerke höher im Kurs als E-Mails

 Kategorie: Social Media

Entsprechend der frisch publizierten TNS Onlinestudie „Digital Life“ verbringt der deutsche User durchschnittlich 5,1 Stunden wöchentlich damit, seinen Posteingang zu prüfen und weitere  3,1 Stunden auf Facebook und weiteren sozialen Netzwerken. In einer Vielzahl anderer Länder hingegen wird mehr Zeit in den sozialen Netzwerken verbracht und weniger Zeit in die Bearbeitung des Mailverkehrs investiert.

In der Studie wurden rund 50.000 Onlineinterviews geführt und ausgewertet. Die Untersuchung erstreckte sich dabei über 46 Länder. Wachstumsregionen wie China, Lateinamerika oder der Mittlere Osten konnten eine durchschnittliche Nutzung der sozialen Netzwerke von 5,2 Stunden in der Woche nachweisen. Die E-Mail-Nutzung liegt hingegen bei vier Stunden. Die intensivste Nutzung der Social Media Kanäle führt Malaysia mit 9 Stunden pro Woche an. Russland und die Türkei folgen mit 8,1 und 7 Stunden.

Interessant ist zudem der Ländervergleich der Onlinefreunde in den Netzwerken. Auch hier führt Malaysia die Rangliste mit durchschnittlich 233 Freunden an. Brasilien liegt mit 231 Freunden knapp dahinter. Schlusslicht bildet Japan mit nur 29 Freunden im Durchschnitt. Deutsche User haben durchschnittlich 75 Onlinefreunde.

Weltweit ist das Internet wichtigstes Medien-, Informations- und Kommunikationsmittel. Täglich sind 61 Prozent im World Wide Web unterwegs. Nur 54 Prozent hingegen schalten täglich den Fernseher ein. Das hören von Radio und lesen von Zeitungen liegt mit 36 und 32 Prozent mit größerem Abstand dahinter.

Quelle:  internetworld.de