Neuer AdWords quality score-Algorithmus

 Kategorie: SEA

Am Tag der deutschen Einheit wird in den USA offenbar normal gearbeitet. Wieso auch nicht. Mich erreichte gestern ein Post des offiziellen Google AdWords Blogs, nachdem schon im August in Brasilien und ein paar spanisch sprechenden Ländern Tests mit einer angepassten Version des quality score-Algorithmus‘ gelaufen sind.
Diese Tests waren offenbar erfolgreich, denn Google hat sich dazu entschlossen die Änderungen nun global auszurollen.

Wie immer geht es Google darum, dem Benutzer noch bessere Seiten zu präsentieren und schon bei der ersten Suchanfrage zufrieden zu stellen. Da die Informationen, die er sucht nicht bei Google sondern auf den Seiten der AdWords Kunden liegen, werden die Landingpages nun sehr viel genauer betrachtet und machen einen größeren Teil im quality score-Algo aus.

Kunden mit einer sehr guten Landingpage werden demnach durch hohe Positionen zu günstigen Klickpreisen belohnt. In wie weit sich die Änderungen auf konkrete Kampagnen auswirken, bleibt abzuwarten. Google sagt dazu:

„As the changes roll out, some campaigns will see variation in keyword Quality Scores and typical ad position. Within a couple weeks, things should stabilize and we expect most campaigns will not see a significant change in overall performance.“

Das bedeutet, dass es qualitativ schwache Seiten schwerer haben werden, ein Großteil der Kampagnen, wird aber kaum Unterschiede sehen. Achtet man etwas auf die Qualität der eigenen Seite, sollte man also auf der sicheren Seite liegen. Gerade Online Shops sollten in Zukunft noch mehr darauf achten.

Verfasst von: Ferdinand v. Seggern