Wir nutzen Cookies & das Facebook Besucheraktions-Pixel für statistische Zwecke. Einverständnis bestätigen: OK

Mehr Infos: Datenschutzbestimmungen

 

Google Street View in 20 deutschen Städten online gegangen

Online Marketing Solutions AG aktuell: Ab heute ist Google Street View in größeren Städten wie Berlin, Hamburg, München oder Frankfurt zu sehen. Nutzer von Google Maps können jetzt also die Straßenzüge von 20 deutschen Großstädten virtuell mit der Maustaste entdecken und auf Wunsch nach rechts, links, oben und unten schwenken. Ist eine Lupe zu sehen, kann das Bild für noch bessere Detail-Aufnahmen sogar herangezoomt werden. Gesichter und Autokennzeichen wurden allerdings unkenntlich gemacht. Während der nächsten Monate sollen weitere deutsche Städte folgen.

In den jetzt frei geschalteten Städten hatten über 244.000 Haushalte Widerspruch eingelegt und beantragt, ihre Häuser bei Google Street View unkenntlich zu machen. Hierbei handelt es sich aber lediglich um knapp drei Prozent aller Haushalte, so dass ein fast ungetrübter Spaß beim Betrachten von Google Street View möglich ist.

Folgende 20 deutsche Städte sind ab sofort bei Google Street View: Berlin, Bielefeld, Bochum, Bonn, Bremen, Dortmund, Dresden, Düsseldorf, Essen, Frankfurt/Main, Hamburg, Hannover, Köln, Leipzig, Mannheim, München, Nürnberg, Stuttgart und Wuppertal.

Verfasst von Jens Richstein

Hat dir dieser Beitrag gefallen?

Über den Autor

Blogredaktion
Unter „Blogredaktion“ werden Fachbeiträge verschiedener Experten aus dem Unternehmen ohne Autorenkennzeichnung publiziert. Ihr habt Fragen oder Anregungen zu einem speziellen Beitrag? Kein Problem, die Blogredaktion steht euch dafür gerne hier zur Verfügung.

Hinterlasse einen Kommentar

  • Online Marketing Solutions AG 18.11.2010, 11:21 Uhr

    Tipp: ABC-Straße 19, Hamburg 😉

  • Tumi 03.12.2010, 8:17 Uhr

    Meiner Meinung nach ist die Geschichte mit Google Street View irgendwo sehr interessant, gerade bei der Suche nach Gebäuden und Straßen erleichtert uns das die Suche, aber anonymität ist in unserer Gesellschaft von heute bald ein Fremdwort!