Wir nutzen Cookies & das Facebook Besucheraktions-Pixel für statistische Zwecke. Einverständnis bestätigen: OK

Mehr Infos: Datenschutzbestimmungen

 

Apple lässt iPhone Besitzer eine Stunde länger schlafen

Online Marketing Solutions AG aktuell: Ein Softwarefehler im Weckermodus verpasste die Zeitumstellung und war daran schuld, dass zahlreiche iPhone Besitzer in verschiedenen europäischen Ländern nicht rechtzeitig am Montagmorgen geweckt wurden. Bekannt ist der Weckfehler dem Handyhersteller jedoch seit einem Monat.

Direkt am Montagvormittag war das Thema der Zeitumstellung ein großes Thema  im „iPhone Alarm Bug“ bei Twitter und wurde von hunderten heiß diskutiert. Der Softwarefehler war jedoch bereits bekannt da Australien und Neuseeland bereits vor drei beziehungsweise vier Wochen die Zeitumstellung stattfand und auch dort die iPhone Besitzer betroffen waren.

Aufgrund der entgegengesetzten Zeitumstellung klingelten die Wecker dort jedoch eine Stunde zu früh und nicht zu spät. Zwar stellte sich die Uhr des Telefons auf die Winterzeit um aber die Uhr des Weckers nicht. Die korrekte Uhrzeit wurde entsprechend auf dem Display angezeigt.

Nach eintreten des Fehlers hatte Apple ein Software Update versprochen um entsprechend vorzubeugen. Dies blieb jedoch aus. Apple kommentierte das aufgetretene Problem bis Dato nicht.

Quelle: spiegel.de/netzwelt/

Hat dir dieser Beitrag gefallen?

Über den Autor

Blogredaktion
Unter „Blogredaktion“ werden Fachbeiträge verschiedener Experten aus dem Unternehmen ohne Autorenkennzeichnung publiziert. Ihr habt Fragen oder Anregungen zu einem speziellen Beitrag? Kein Problem, die Blogredaktion steht euch dafür gerne hier zur Verfügung.

Hinterlasse einen Kommentar

  • Tumi 08.12.2010, 11:26 Uhr

    Gott sei Dank, ist mir das nicht passiert 😉