Wir nutzen Cookies & das Facebook Besucheraktions-Pixel für statistische Zwecke. Einverständnis bestätigen: OK

Mehr Infos: Datenschutzbestimmungen

Google Adwords Premier Google Partner Badge
 

5 Tipps für Conversion Rate Optimierung im Onlineshop

20140919_omsag.de_Blog_Optimierung Online_Shop_MauszeigerEines der wichtigsten Instrumente zur Effizienzsteigerung im Online Marketing ist die Conversion Rate Optimierung (CRO). Bei der OMSAG bieten wir CRO als Erweiterung unserer Leistungen für Suchmaschinenoptimierung an. Dabei verfolgen wir Maßnahmen, die mehr Besucher in Onlineshops unserer Kunden in Käufer umwandeln.

Ziel der Conversion Rate Optimierung ist die Verringerung der Abbruchraten bei gleichzeitiger Umsatzsteigerung. Oft weist eine niedrige Conversion Rate und Umsatzrate darauf hin, dass der Kaufinteressent im Laufe der Produktsuche oder im Bestellprozess auf Hürden trifft und den Kaufvorgang deswegen vorzeitig abbricht. Hier im Beitrag möchte ich Euch daher ein paar Tipps an die Hand geben, wie Ihre Euren Onlineshop nutzerfreundlicher machen könnte, um das zu verhindern.

1) Übersichtlichkeit

Das Design einer Webseite muss vor allem eines sein: übersichtlich! Darüber hinaus sollte es aber auch inhaltlich und optisch ansprechen. Ist ein Onlineshop mit Inhalten überlastet, kann dies dazu führen, dass sich die User nicht zurechtfinden und die gewünschten Aktionen nicht erfolgreich ausführen können. Das Layout sollte die Intentionen des Webseitenbetreibers optimal zum Ausdruck bringen und dabei die Erwartungshaltung der Internetnutzer erfüllen. Das Produktangebot sollte zum Beispiel zielgruppengerecht aufbereitet und leicht erfassbar sein, um den Internetnutzer im entscheidenden Moment anzusprechen. Passende Bilder sowie die richtige Einteilung der Texte und Überschriften spielen dabei eine große Rolle.

2) Verbesserung der Usability

Die wohl häufigste Ursache, warum Internetnutzer die Webseite vorzeitig verlassen und keinen Kauf tätigen, ist die mangelnde Usability– also die Bedienbarkeit des Shops. Es gibt zahlreiche Kriterien für die Gebrauchstauglichkeit einer Webseite, die erfüllt werden müssen, damit die Besucher effizient bis zum Abschluss der Transaktion geführt werden. Ist die Navigation beispielsweise zu verschachtelt, bricht der Nutzer wahrscheinlich genervt ab, weil er viel zu viele Klicks tätigen muss, bis er endlich ans Ziel gelangt. Je weniger Schritte zum Ziel (beispielsweise ein Kaufabschluss) benötigt werden, desto benutzerfreundlicher ist die Website für den Kunden.

3) Vertrauen aufbauen

Der Bestellprozess in einem Onlineshop ist häufig begleitet von Misstrauen und Bedenken, da die Nutzer das Produkt nicht direkt vor Augen haben und nicht anfassen können. Daher ist es besonders wichtig, Vgezielt Vertrauen aufzubauen 20140919_omsag.de_Blog_Optimierung Online Shop_Vertrauenund zu stärken. Bewährt hat sich u.a. das frühzeitige Aufzeigen von Bezahlmethoden: Werden beispielsweise schon auf der Startseite die Symbole der Zahlungsarten aufgeführt, können dem Kunden erste Unsicherheiten genommen werden.

Dass der Effekt schon von kleinen, vertrauensfördernden Elementen oft erstaunlich ist, belegt auch eine Case-Study von PayPal. Alleine die Integration des PayPal-Icons auf der Startseite erhöht demnach die Conversion Rate bereits um 0,52 Prozent.

4) Zum Handeln motivieren

Nicht selten sind wichtige Navigationselemente, wie z.B. die Buttons, neutral gestaltet und werden von den Besuchern kaum oder gar nicht wahrgenommen. Um die Nutzerführung gezielt zu stärken, sollten kontraststarke Call-to-Action-Buttons zum Einsatz kommen. Die Bezeichnung „Call-to-Action“ beschreibt den zentralen Handlungsaufruf, der sich direkt an den Konsumenten wendet. Tritt der Button optisch hervor, wird der Besucher dazu motiviert, die Bestellung tatsächlich abzusenden.

5) Kaufanreize schaffen

Hat der Shop-Betreiber die wichtigsten Stellschrauben erkannt und die Benutzerfreundlichkeit optimiert, können weitere Kaufanreize geschaffen werden, die die Conversion Rate zusätzlich in die Höhe treiben: Preisreduzierungen, Rabatt- oder Gutschein-Aktionen sowie verschiedene Cross-Selling und Up-Selling Verfahren, wirken verkaufsstimulierend und kurbeln den Absatz zusätzlich an.

Ihr wollt wissen, wir Ihr die Conversion-Rate Eures Shops nachhaltig verbessern könnt? Gerne unterstützen wir Euch dabei. Sprecht uns einfach an unter [email protected] oder telefonisch unter der Tel.: 49 (0) – 6196 – 78 08 – 00.

Mittels verschiedener Analyseverfahren identifizieren wir das Besucherverhalten und analysieren den Traffic hinsichtlich aller wichtigen Elemente auf einer Website, von Navigation über Landing Pages, Grafiken, Texte, Teaser, bis zu den wichtigen Response-Elementen.

Hat dir dieser Beitrag gefallen?

Über den Autor

Patricia
Patricia ist seit 2012 im Unternehmen und leitet als Key Account Consultant den Bereich Conversion Rate-Optimierung (CRO) bei der Online Marketing Solutions AG.

Hinterlasse einen Kommentar

  • Angelika 01.10.2014, 11:24 Uhr

    Hallo Patricia,
    vielen Dank für die ausführlichen Informationen.
    Liebe Grüße
    Angelika

  • Philipp 05.10.2014, 11:26 Uhr

    Hallo zusammen,

    auch ich möchte mir für den Bericht bedanken. Mal lernt nie aus und kann immer noch mal einen neuen Trick ausprobieren.

  • Ben 18.07.2016, 13:15 Uhr

    Guter Post! Mir haben Online Rezensionen extrem geholfen Vertrauen zu meinen Kunden aufzubauen. Ich habe das Trustbadge Reviews Widget auf meinem Online Shop http://www.halloklarheit.de eingebaut um echte Kundenbewertungen zu sammeln und anzeigen. Die Integration war ziemlich einfach und es gibt für die meisten Shopsysteme ein Plugin. Man kann sich einen kostenlosen Account holen unter  http://www.trustbadge.com/de um das mal auszuprobieren 🙂