Wir nutzen Cookies & das Facebook Besucheraktions-Pixel für statistische Zwecke. Einverständnis bestätigen: OK

Mehr Infos: Datenschutzbestimmungen

Google Adwords Premier Google Partner Badge
 

Wie Google Instant-Search die Onlinesuche verändert

Zwei Tage nachdem mysteriöse Google-Doodles in der SEO-Szene und weltweit diskutiert wurden (unkommentiert von Google) wurde am 09.09.2010 die „Instant-Suche“ gestartet und damit eine grundlegende Veränderungen bei der Anzeige der Suchergebnisse eingeführt.

Was ist neu?
Suchergebnisse erscheinen nun direkt während der Eingabe, jeder weitere Buchstabe erzeugt ein neues Suchergebnis. Allerdings ist dieses Feature im deutschsprachigen Raum momentan nur verfügbar, wenn man in ein Google Konto eingeloggt ist. Anders z.B. in Google.com oder Google.co.uk, wo diese Neuerung standardmäßig eingebunden ist.

Ziele von Instant-Search
Laut Google soll die neue Form der Suche dem User durchschnittlich 2 bis 5 Sekunden Zeitersparnis bringen, also schneller Suchergebnisse liefern als bisher.

Auswirkungen auf SEO und Google Adwords
Grundsätzlich gibt es 2 Möglichkeiten wie sich Google Instant Search entwickeln kann. Zum einen erhalten User nun direkt bei Eingabe von wenigen Buchstaben Suchergebnisse, User brauchen also nicht mehr auf den Longtail-Bereich zu gehen. Zum anderen kann Google Suggest an Bedeutung gewinnen bzw. wird ein User, der gezielte Absichten hat wie „gartenmöbel kaufen“, sowieso weiterhin im Longtail-Bereich suchen. Sehr wahrscheinlich ist allerdings das höhere Ergebnisse wichtiger werden, da User schneller Ergebnisse per Eingabe als per Klick erreichen. (Klick auf Seite1, Seite 2, Scrollen etc.)

Besonderheiten der Instant-Suche
Ad Impressions werden nur gezählt, wenn ein Suchergebnis geklickt wird, der Suchvorschlag angenommen wird (Enter) oder die Ergebnisse länger als 3 Sekunden angezeigt werden. Daher ist in Zukunft ggf. von einer generellen Erhöhung der Impressions auszugehen (SEA)

Google Instant Search verwendet zudem einen Jugendschutzfilter. Bei der Eingabe anstößiger oder sexueller Begriffe wird die Instant-Anzeige der Suchergebnisse unterbrochen.

Fazit
Ebenso wie Mayday, Coffeine und die immer stärkere Verlagerung auf personalisierte Ergebnisse und Social Search, wird Google Instant Search eine weitere Herausforderung für den SEO-Bereich darstellen. Hierzu analysieren wir bereits jetzt die Auswirkungen auf das Suchverhalten und lassen die Ergebnisse aktiv in unsere Optimierungen einfließen.

Hat dir dieser Beitrag gefallen?

Über den Autor

Blog
Unter „Blogredaktion“ werden Fachbeiträge verschiedener Experten aus dem Unternehmen ohne Autorenkennzeichnung publiziert. Ihr habt Fragen oder Anregungen zu einem speziellen Beitrag? Kein Problem, die Blogredaktion steht euch dafür gerne hier zur Verfügung.

Hinterlasse einen Kommentar