SEO-Campixx 2014 Recap - Online Marketing Solutions AG

Wir nutzen Cookies & das Facebook Besucheraktions-Pixel für statistische Zwecke. Einverständnis bestätigen: OK

Mehr Infos: Datenschutzbestimmungen

Google Adwords Premier Google Partner Badge
 

SEO-Campixx 2014 Recap

Marco Janck hatte am 14 – 16 März zur seiner alljährlichen SEO-Campixx geladen. Ein Highlight für jeden SEO und dieses Jahr war auch ich mit von der Part(y)ie. 3 Tage lange wurde auf der Campixx 2014 und dem Next Level Day 2.0 diskutiert, „genetworked“ und gefeiert. Heute möchte ich Euch von meinen Eindrücken dort berichten und die interessantesten Fakten zusammenfassen:

Der Next Level Day

Der Next Level Day 2.0 ist der Campixx vorgelagert und befasst sich mit Themen, welche über den SEO-Tellerrand hinaus gehen. So hat Julius van de Laar in seinem Beitrag zum Obama Wahlkampf 2012 indirekt einige Vorzüge des deutschen Datenschutzes aufgezeigt. Es war teilweise wirklich fesselnd, zu hören, wie in den USA Wahlkampf betrieben wird und doch zugleich wirklich erschreckend, wie gläsern die Menschen auf der anderen Seite der Welt sind. Dabei war es interessant zu sehen, wie man Nichtwähler mobilisiert und welcher Aufwand von den Politikern und ihren Wahlkampfteams betreiben wird. Selbst die  Facebook Pinnwand von möglichen Wählern  wurde für einen Post im eigenen Namen genutzt, um für den eigenen „Wunschkandidaten“ zu werben, das skurrile dabei war allerdings, dass der Post vom Wahlkampfteam stammte. Was bei uns völlig undenkbar wäre, scheint in den USA völlig normal zu sein. Ich bin mir sicher, mit einer derartig dreisten Wahlkampfkampagne würde sich in unserem Land jede Partei direkt aus dem Wahlkampf verabschieden.

Überraschend authentische Supernanny

20140321_Blog_SEO-Campixx_SupernannyWirklich überrascht hat an diesem Nachmittag auch Katja Saalfrank (auch als Super Nanny auf RTL bekannt), mit Ihrem Interview zum Thema „authentisches Marketing und Medienkompetenz“, dass von Markus Hövener geführt wurde. Dabei ging es eher nur am Rande um das Thema Marketing, dafür merkte man schnell wie authentisch beide mit diesem Thema umgehen. Ein wirklich sehr angenehmes Interview. Vielleicht auch gerade, weil man von einer Reality-TV-Darstellerin das Gegenteil von Authentizität erwartet hat…

Nach dem Mittagessen gab es dann einige Slots zur Auswahl und meine Wahl fiel auf das Thema „Datengetriebener Vertrieb 2.0“, dabei war es nur interessant zu sehen, wie die Jungs ihre Datenbank mit „Wissen“ füllen, welches Sie dann für betriebliche Zwecke nutzen können.

Google Glass Erfahrungsbericht

Wirklich spannend wurde es dann nochmal im letzten Vortrag des Tages von Patrick Zimmermann und seiner Google Glass. Dabei erzählte er über seine Erfahrungen beim Umgang und dem Tragen der Glass in der Öffentlichkeit. Seine Frau jedenfalls möchte mit Ihm nicht ins Restaurant, wenn er die Glass trägt. Alltagstauglich ist sie noch nicht. Aber es wird interessant zu sehen, wie sich das Thema entwickelt. Denn dann wird auch Local-SEO richtig spannend. Eine Zusammenfassung seiner Erfahrungen aus einem Jahr Google Glass findet ihr auch bei CURVED.

Am Abend war dann eine große Networking Party an der Bar und bei ein paar Bier sowie viel guter Laune wurden einige nette Kontakte geknüpft, über viele interessante Themen gesprochen und gemeinsam über die kommenden Tage spekuliert.

Tag 1 der Campixx

Bei der Begrüßung von Marco Janck bekam der Campixx Besucher direkt zu spüren, warum diese Konferenz etwas ganz besonderes ist. In einer kurzen Rede erklärte er den Ablauf der Campixx und philosophierte kurz über den Wandel in der SEO-Szene und wie spannend es in den nächsten Jahren wird, dabei stand die Authentizität im Vordergrund. Dann übergab er die Worte an Nox the Robot, der ca. 2,50 Meter große Roboter bewegte sich bei Musik durch den Raum und faszinierte die Menge. Anschließend konnten einige Besucher noch ein Foto mit dem großen Unbekannten machen.

Die wirklich wichtigen Infos gab‘s außerhalb der Vorträge

Danach ging es in die einzelnen Slots. Leider war hier wenig Neues zu erfahren. Spannend wurde es nur auf den Gängen, wenn man ins Gespräch kam und über die eignen Erfahrungswerte sprach. Es kann auch kein Zufall sein, dass Matt Cuts ausgerechnet zur Campixx mit der Information zur Abstrafung eines bekannten Linknetzwerks um die Ecke kommt. Ein großes Thema auf den Fluren schien mir die Qualität der Seiten zu sein. ABER: Das mittlerweile schon fast zur leeren Floskel gewordene „Content is King“ war dieses Jahr mal nicht die Nr.1, viel mehr die Qualität der Links und der Seite in Gesamtsicht.
20140321_SEO-Campixx_Links

Julian hat in einem spontanen Slot über seine Art, Backlinks zu generieren, erzählt. In der sehr angenehmen kleinen Runde gab er Einblicke in die Schwierigkeiten, wirklich gute Links zu generieren, welche auch tatsächlich einen Mehrwert bieten. Festzuhalten bleibt, der klassische Weg an Backlinks zu kommen hat sich gewandelt und es wird in Zukunft richtig schwer, gute Backlinks zu sammeln.

Das Abendessen mit Hähnchen vom Broiler war wirklich super lecker und allein das war die Reise nach Berlin wert. Anschließend wurde noch eine richtig große Party gefeiert, zur Musik von „Cover Piraten“, die einige bekannte Hits auf Lager hatten und so eine Menge Spaß auf die Campixx brachten.

Tag 2 nach der Ausnüchterungsphase

Tag 2 begann erst um 10 Uhr. Die Ausnüchterungsphase dauerte aber bei einigen merklich länger. Da der Slot von Karl für Anfänger und bekanntermaßen sehr gut besucht war, entschloss ich mich dem Thema „manuelle Penalty“ zu lauschen. Hier war es wirklich interessant zu sehen, welche Maßnahmen man ergreifen kann und sollte, um aus einer manuellen Abstrafung von Google raus zukommen, dabei berichteten die meisten Teilnehmer davon, dass das alte Level vor der Strafe selten wieder erreicht wurde und man in Zukunft besser auf seine Offpage Maßnahmen achten sollte, da man nun unter besonderer Beobachtung seitens Google steht.

20140321_Seo-Campix_TZZum Abschluss meiner Campixx besuchte ich den Slot zum Relaunch der Münchener Tageszeitung TZ von Marcell Sarözy und Zeljko Jeremic. Hier wurde gezeigt, wie der Relaunch geplant und durchgeführt wurde. Natürlich kam es zu der ein oder anderen kleinen Panne und man zeigte auf, wie man sie entdeckte und auch behoben bekam. Beim Relaunch wurden gleich drei große Veränderungen durchgeführt:

  • Neues responsive Design mit HTML 5,
  • Domain-Umzug (tz-online.de -> tz.de),
  • Verringerung der Ebenen und Kategoriestruktur

und zusätzlich noch die Daten für Google News Aufgewertet.

Hierbei war es spannend zu hören, dass man alle Veränderungen gleichzeitig am größten Portal der Verlagsgruppe durchführte und dieses quasi als Testwiese nutzte, um die Erfahrungen aus dem Relaunch auf die anderen Portale zu übertragen.

Trotz der Kontakte zu Google und deren hilfreichen Tipps kam es zu Rankingverlusten der TZ. Ganze 50% weniger Besucher über die organische Suche. Was nicht auf Fehler bei der Weiterleitung sondern, nach Aussage von Google, auf den Faktor „Zeit“ zurückzuführen ist. Es wird durchaus interessant zu beobachten, wann die TZ sich wieder auf dem alten Level bewegt. Google News war bis jetzt ein wahrer Erfolg und der Relaunch hat sich in diesem Bereich wirklich bezahlt gemacht. Es war ein sehr offener und ehrlicher Vortrag der beiden und es gab einige sehr coole Insights aus dem Hause der TZ.

Leider stand für mich noch eine lange Heimfahrt ins Rhein Main Gebiet an und so musste ich die Campixx etwas früher verlassen. Als Abschließendes Fazit und Learning der Campixx kann ich nur folgendes sagen:

Wer nicht dabei war, hat was verpasst! Und für mich persönlich gilt: Ich muss DEFINITIV 2015 auch dabei sein!

Hat dir dieser Beitrag gefallen?

Über den Autor

Hinterlasse einen Kommentar

  • Sascha 21.03.2014, 15:39 Uhr

    Jawoll. Danke für das Recap. Das will ich aber nochmal genauer hören. Machen wir dann mal in der Mittagspause 😉