Google Mythen und andere Missverständnisse - Online Marketing Solutions AG

Wir nutzen Cookies & das Facebook Besucheraktions-Pixel für statistische Zwecke. Einverständnis bestätigen: OK

Mehr Infos: Datenschutzbestimmungen

Google Adwords Premier Google Partner Badge
 

Google Mythen und andere Missverständnisse

Wer neu im Thema Suchmaschinenoptimierung ist, sieht sich oft mit einer Vielzahl an Aussagen, Meinungen und den wildesten Theorien konfrontiert.

Gerade Foren liefern auch heutzutage noch genügend neuen Zündstoff, um solide SEO Projekte durch falsch gestreutes Wissen zu gefährden.

Leider hat sich über die Jahre ein unglaublich großes Halbwissen in den Köpfen der Menschen angesammelt, welches teilweise auf Tatsachen beruht, jedoch schon seit langer Zeit nicht mehr aktuell oder aus leeren Behauptungen entstanden ist.

Jeder der sich auf eigene Faust schlau machen will, sollte sich stets folgenden Spruch im Hinterkopf behalten:

Suchmaschinenoptimierung ist 80% Meinung und 20% Wissen.

Um dem ganzen durcheinander Herr zu werden, gibt Google seit Jahren viele nützliche Informationen an die Öffentlichkeit weiter. Matt Cutts aus dem Webspam Team hat hier eine Art Pionierrolle übernommen. In seinen Q&A Sessions beantwortet er im Google Webmaster Blog per Youtube Videos regelmäßig Fragen aus der Community.

Dieser Beitrag soll dazu dienen, die gröbsten Missstände und wichtigsten Informationen zusammen zu tragen und in Googles Worten geneigten Webadmins den rechten Weg weisen.

Mythos: NoFollow hilft meiner Seite den Linkjuice besser zu steuern:

Von vielen Webmastern nach wie vor sehr gerne genutzt hat der NoFollow Tag inzwischen stark an Prominenz eingebüßt – und das zu gutem Recht. Webseiten Intern sollte er lt. Matt Cutts nicht mehr eingesetzt werden. Passend zum Thema, eine prägnante Q&A Session:

Zusammengefasst sollte man festhalten. Statt NoFollow Intern zu nutzen, sollte man entweder den Link weniger prominent Platzieren, oder mit dem NoIndex, Follow Tag arbeiten um den Linkflow weiterhin bestehen zu lassen, die Seiten jedoch nicht mehr im Index aufzuführen.

Mythos: Die Meta Keywords werden von Google nach wie vor gewertet!

Selbst 2011 hört man diese Aussage noch überraschend oft. Regelmäßig hört man von Webmastern, warum dieser Tag nicht „richtig gepflegt“ sei. Hier die recht eindeutige Antwort von Herrn Cutts:

Mythos: Ich versteck jede Menge Inhalt und meine Seite ist seit Jahren auf der ersten Seite. So etwas wie versteckte Inhalte stören Google nicht.

Auch wenn Google inzwischen sehr viele Methoden zum verstecken von Inhalten kennt, gibt es nach wie vor noch Möglichkeiten dem Google Bot Inhalte zu präsentieren, dem Benutzer jedoch vorzuenthalten. Auch wenn Google es nicht merkt, man verstößt gegen die Richtlinien und steht somit auf der potentiellen Abschussliste für Google. Auch wenn Google eine Methode niemals mit seinem Algorithmus erkennen könnte, gibt es für aufgeweckt Webmaster die Möglichkeit Google mitzuteilen, dass ein Konkurrent mit unsauberen Methoden arbeitet.

Sollte ein Webmaster diesen Report sachgemäß ausfüllen und an Google schicken, kann man mit aller Wahrscheinlichkeit davon ausgehen, dass ein Google Mitarbeit aus der Google eigenen „Qualitätssicherung“ über die Seite schaut und erkennt, was versteckt wird und was nicht.

Wenn es einmal so weit kommt, kann man sich der Abstrafung gewiss sein.

Aus diesem Grund, noch einmal von Google direkt die Vorgaben was man tun darf und was man besser vermeiden sollte:

[Richtlinien für Webmaster]
http://www.google.com/support/webmasters/bin/answer.py?answer=35769&hlrm=de#3

Mythos: Ich habe mir extra für SEO eine 12 Jahre alte Domain gekauft, warum bin ich nicht auf Platz 1?

Ein nicht unwichtiges Thema für ein gutes Ranking ist das Domain Alter. Hierbei gilt es jedoch zu beachten:

Eine Domain ist nur so gut, wie der Inhalt, der seit Registrierung auf der Seite verfügbar war. Ist eine Seite beispielsweise 10 Jahre lang negativ in Google aufgefallen und wurde dann dank hohem „alter“ an einen gutgläubigen Webmaster verkauft, wird es dieser schwer haben mit der Domain noch einmal gute Ergebnisse zu erreichen.

Mythos: Doppelte Inhalte stören Google nicht, Google freut sich über mehr Inhalt!

Kurz und knapp: Doppelte Inhalte können und werden Ihre Webseiten von einem guten Ranking abhalten. Hier ein guter Artikel aus dem Google Webmaster Support Bereich:

http://www.google.com/support/webmasters/bin/answer.py?hl=de&answer=66359

Jeder ambitionierte Webmaster sollte die hier aufgeführten Punkte kennen und mit besten Wissen und Gewissen umsetzen.

Mythos: SEO ist ein Hexenwerk. Google macht ein riesen Geheimnis daraus, wie SEO funktioniert!

Stimmt! Google würde nie über seine Ranking Faktoren sprechen. Was Google hingegen tut, ist sagen, was man tun kann um gut platziert zu werden.

Um das ganze so einfach wie möglich für alle zu machen, gibt es ein schön illustriertes PDF, direkt von Google selbst.

Das Dokument gibt es in Englisch: http://googlewebmastercentral.blogspot.com/2008/11/googles-seo-starter-guide.html und in Deutsch: http://googlewebmastercentral-de.blogspot.com/2008/11/googles-einfuehrung-in.html.

Und wer 1+1 zusammen zählen kann, wird hier erkennen, dass sich viele Ranking Faktoren ableiten lassen.

Mythos: Google sagt mir nicht, welche Links auf meine Seite zeigen.

Soweit korrekt. Die „link:“ Abfrage ist so ungenau, dass man sie auch genauso gut aus den Google Funktionen streichen könnte. Jedoch hat Google kein Problem damit mir zu sagen, was er über meine Seite weiß. Hierzu einfach im Google Webmaster Tool anmelden und dort den Punkt „links zu Ihrer Webseite“ Entdecken.

Dort findet man viele nützliche Informationen zu den eigenen Links und jede Menge weitere Daten zur eigenen Seite.

Sicherlich gibt es noch viele weitere Themen, die immer wieder für neue Verwirrung sorgen. In diesem Beitrag soll (erst einmal) nicht auf jeden einzelnen Punkt eingegangen werden, sondern hauptsächlich die Themen geklärt werden, die man mit Fakten und den Aussagen von Google bestätigen kann.
Kennt Ihr noch weitere Mythen die inzwischen von Google aufgedeckt wurden? Hinterlasst eure Ideen in den Kommentaren und nehmt automatisch am aktuellen Gewinnspiel teil!

Hat dir dieser Beitrag gefallen?

Über den Autor

Blog
Unter „Blogredaktion“ werden Fachbeiträge verschiedener Experten aus dem Unternehmen ohne Autorenkennzeichnung publiziert. Ihr habt Fragen oder Anregungen zu einem speziellen Beitrag? Kein Problem, die Blogredaktion steht euch dafür gerne hier zur Verfügung.

Hinterlasse einen Kommentar

  • Mario Porst 27.05.2011, 9:44 Uhr

    Mythos: Der Pagerank ist ausschlaggebend für mein Ranking.

    Der Pagerank war mal sehr wichtig – das ist aber mindestens 4 Jahrte her. Die Fachleute streiten sich jedoch darüber ob er heute überhaupt noch Einfluss auf das Ranking hat. Sicher ist jedoch, dass er, wenn überhaupt, nur einen relativ kleinen Einfluss auf das Ranking hat.

  • Peter 29.05.2011, 13:04 Uhr

    So langsam gefällt mir eure Seite richtig gut, bin eigentlich nur durch das Gewinnspiel darauf aufmerksam geworden, lese mir jetzt aber einige Artikel durch.

    Interessant ist, dass die meta Tags überhaupt nicht mehr benutzt werden, aber wie sieht es bei anderen Suchmascheinen aus, auch wenn Google von den meisten verwendet wird?

  • Norbert 10.06.2011, 16:12 Uhr

    Die einzigen beiden Suchmaschinen, die hier noch von Interesse sind, wären Yahoo und Bing. Da diese beiden quasi zusammen gehören, kann man zusammenfassend sagen:

    YahooBing! liesst keine Meta Keywords mehr aus.

    Sicherlich gibt es noch eine große Anzahl an kleinen Selfmade Suchmaschinen die Wert auf diesen Parameter legen, jedoch suchen über solche Seiten nur SEO’s und die Betreiber der Seite selbst.