Wir nutzen Cookies & das Facebook Besucheraktions-Pixel für statistische Zwecke. Einverständnis bestätigen: OK

Mehr Infos: Datenschutzbestimmungen

Google Adwords Premier Google Partner Badge
 

Google Analytics – (not provided) & (not set) Einträge

Heute sprechen wir mal über die Bedeutung der Begriffe (not provided) und (not set) in Google Analytics. Vor kurzem wurde ich angesprochen, woher die sogenannten (not provided) Daten herkommen und was genau diese bedeuten.  Dem einen oder anderen, werden diese zwei Begriffe etwas sagen, für alle anderen habe ich hier eine kleine Erklärung der sogenannten (not provided) und (not set) Einträge in Google Analytics:


Bedeutung der Google Analytics – (not provided) Einträge

(not provided) – Einträge in Google Analytics entstehen nur dann, wenn ein Nutzer über eine sichere (https) Verbindung in Google etwas sucht. Ein Beispiel wäre, wenn ein Nutzer in seinem Google+ Account eingeloggt ist oder gerade in seinem Webmaster-Tools etwas angeschaut hat und anschließend im Google-Suchschlitz nach einem Keyword wie zum Beispiel “Wandtattoo” sucht und entsprechend im organischen Bereich etwas anklickt. Dann wird dort (not provided) erscheinen, da der Nutzer sich nicht ausgeloggt hatte und somit über eine sichere (https) Verbindung kam.

Bedeutung der Google Analytics – (not set) Einträge

Die Bedeutung der (not set) Einträge in Google Analytics sind, die zu einem Klick verloren gegangenen Informationen der Adwords Daten, was gelegentlich vorkommen kann. Daher steht anstelle des Suchbegriffes der sogenannte (not set) Eintrag.

Die genaue Erläuterung dazu findet Ihr hier

Verfasst von Arwin Barsekhian

Hat dir dieser Beitrag gefallen?

Über den Autor

Blog
Unter „Blogredaktion“ werden Fachbeiträge verschiedener Experten aus dem Unternehmen ohne Autorenkennzeichnung publiziert. Ihr habt Fragen oder Anregungen zu einem speziellen Beitrag? Kein Problem, die Blogredaktion steht euch dafür gerne hier zur Verfügung.

Hinterlasse einen Kommentar

  • Kati 21.05.2012, 20:20 Uhr

    vielen Dank für die Info !

  • Matthias 30.05.2012, 15:51 Uhr

    Zu diesem Thema habe ich erst kürzlich einen Bericht gelesen, der versucht die fehlenden Informationen durch Filter wieder sichtbar zu machen: http://www.webanalyticspro.de/die-not-provided-keyword-falle-in-google-analytics-umgehen/

    Wie seht ihr das?

  • Marco 12.06.2012, 20:34 Uhr

    Ein groߟes Problem für die Auswertung. Möchte mal Wissen wie Google für Adsense, Adwords und Webmatertool noch ausreichend Daten liefern will.

  • Sven Schindler 03.07.2012, 6:35 Uhr

    Hallo,
    Danke für die Info. Ich habe mich schon lange gefragt was das “not provided ” bedeutet. Die Frage wäre nur warum das Google so kennzeichnet. Für eine Analyse ist das ja nicht gerade hilfreich. Wie wird es denn bei einem anderen Tool angezeigt?

    Gruß Sven

  • Timo Kühne 30.07.2012, 9:03 Uhr

    Danke für die Info. Ich habe mich auch schon die ganze Zeit gefragt was das bedeuten soll. Habe mir aber keine weiteren Gedanken darüber gemacht. Gott sei Dank lese ich viel. Man lernt nie aus.

  • adwords agentur 11.08.2012, 10:14 Uhr

    Danke Sehr net.

  • Bernd Schimanski 31.08.2012, 10:27 Uhr

    Danke für die ausführliche und eindeutige Erklärung. Bin über gutefrage.net auf diese Seite aufmerksam gemacht worden und habe eine prima Antwort auf meine Frage gefunden. Danke

  • Steffen 15.03.2013, 13:32 Uhr

    Danke, das hat mich schon seid einiger Zeit gewundert

  • Daniel 29.05.2013, 6:26 Uhr

    Ich mache kein Adwords, habe aber aber massig “not set” in meiner Auswertung. Manchmal sind das sogar mehr als “not provided”. Somit können das nicht wirklich verloren gegangene Adwords-Daten sein.