Fußball-EM 2016: Die Top-Themen bei Google Trends

Wir nutzen Cookies & das Facebook Besucheraktions-Pixel für statistische Zwecke. Einverständnis bestätigen: OK

Mehr Infos: Datenschutzbestimmungen

Google Adwords Premier Google Partner Badge
OMSAG-Blog: Google Trends während der Fußball-EM

Fußball-EM 2016: Diese Top-Themen führen die Google Trends an

Es ist EM-Zeit: Das bedeutet, dass sich täglich Menschen zusammenfinden und das für sie wahrscheinlich schönste Ereignis 2016 genießen. Ob abends nach der Arbeit zusammen mit ein paar Freunden, am Wochenende während des großen Grillfestes oder mit Hunderten fremden Menschen beim Public Viewing. Auch das Web ist einer dieser Orte. Denn hier wird Google fleißig nach den Lieblingsmannschaften oder beispielsweise den aktuellen Ergebnissen befragt.

Wie haben sich die Trends wohl innerhalb der letzten Wochen verändert? Welche Themen bzw. Mannschaften aus der Welt des Fußballs waren ganz oben und welche einschneidenden Ereignisse konnten der EM zwischenzeitig den Rang als Top-Thema abgelaufen? Wir haben die deutschen Google-Suchtrends in den letzten Wochen verfolgt und den Durchblick!

Google Trends, ein tolles Werkzeug

Um diese Fragen zu beantworten, lohnt ein Blick in das Archiv von Google Trends. Denn dort werden die weltweiten Suchtrends erfasst. Also ein ziemlich praktisches Tool, auch aus SEO-technischer Sicht. Wir konzentrieren uns aber auf die Rechercheneugier der deutschen Nutzer.

Wie steht es nun um den Mannschaftssport Nr. 1 in Deutschland? Schauen wir uns die Top der letzten Wochen doch mal genauer an. Übrigens: Ein Thema gelangt erst dann in die Google-Trends, sobald es mindestens 10.000 Mal gesucht wurde. Betrachten wir zuerst die Trends kurz vor dem EM-Start.

Die Ruhe vor dem Fußball-Sturm

In der ersten Juni-Woche – der Woche direkt vor Meisterschaftsbeginn – hatten sich nur vereinzelt EM-News zwischen den Promi-Klatsch gedrängt: Neben Justin Bieber bei seinem Wellness-Kurztrip mit Mutti, dem Ramadan und deutschlandweiten Wetterkapriolen mogelten sich Sebastian Schweinsteiger im Testspiel gegen Ungarn und auch Lukas Podolski dazwischen. Erst einen Tag vor dem EM-Start rückte die Meisterschaft spürbar an die Spitze der Google Trends: Dabei interessierten sich die Fußball-Fans vor allem für den EM-Spielplan, die Übertragungsrechte sowie das Eröffnungsspiel.

Wie sah es dann an dem spannenden Wochenende aus, an dem auch Deutschland sein erstes Spiel führte? Am 10. Juni dominierten 6 EM-Themen die Top 10. Einen Tag später sowie am Sonntag darauf waren es schon 8, angeführt von der Suche nach “Deutschland Ukraine“. Das Massaker in Orlando (Platz 4) und die Formel 1 (Platz 8) waren die einzigen Top 10-Anfragen ohne Fußball-Relevanz. Ansonsten keine Chance gegen die deutsch-ukrainische Begegnung.

Die großen Ausreißer: Karl Landsteiner, Brexit & eine traurige Meldung

Am 14. Juni hatte der Suchmaschinenriese wieder eines seiner Google Doodles auf der Startseite platziert. Diesmal zu Ehren des Entdeckers der Blutgruppen, Karl Landsteiner, für den sich rund 500.000 Menschen an diesem Tag interessierten. Mehr als für alles andere. Danke für diesen tollen Reminder!

Auch am darauffolgenden Wochenende blieb es in Sachen EM ruhiger. Andere Themen, z. B. zur Formel 1 oder zu Bruce Springsteens Besuchen in deutschen Städten, tauchten auf.

Kurze Zeit später dann diese Überraschung: Der Brexit sorgte am 22. Juni für viel Aufsehen und führte drei Tage lang die Top-Nachrichten der Google Trends an.

Ende Juni bewies Google dann deutlich, wie sehr das Schicksal prominenter Persönlichkeiten die deutsche Bevölkerung bewegen kann. Der beliebte Schauspieler Bud Spencer war am 27. Juni verstorben. Mindestens zwei Millionen Mal wurde nach ihm gegooglet. Das sprengt wirklich alles, was in den letzten Wochen in den Trends zu sehen war. Selbst der Fußball hatte es im Schnitt mit “nur“ 200.000 Suchanfragen auf den 1. Platz geschafft. Einfach unglaublich.

Und aktuell?

Vergangenen Samstag freuten sich über eine Millionen Suchende über den Sieg Deutschlands über ihren Erzrivalen Italien. Kein Wunder, dass der Partie “Deutschland Italien 2016“ Platz 1 der Top-Suchanfragen sicher war. Am Sonntag standen neben Fußball erneut die Formel 1 sowie der Ironman in Frankfurt im Fokus der User – eine sportlich sehr interessierte Nation, möchte man da meinen.

Zum Abschluss eine Übersichtsgrafik, die euch auf einen Blick zeigt, wie stark die Europameisterschaft 2016 in den vergangenen Wochen bei Google Trends vertreten war (neben kleineren Promi-Meldungen oder Unwetternachrichten):

Fußball-EM 2016: Statistik zur Beliebtheit von EM-Themen anhand von Google Trends

Selbstverständlich war die Meisterschaft besonders an den Tagen ein heißes Eisen, an denen Deutschland gespielt hat. Außerdem seht ihr recht deutlich, wann totale Fußballflaute war oder etwas so Dramatisches passiert ist, dass es die EM überschattete. Und so wie es aussieht, können das nur bahnbrechende Meldungen und ein Brexit. Für heute kündige auch ich meinen persönlichen “Blogxit“ an. Also macht’s gut und bis zum nächsten Mal!

(Quellenangabe Beitragsbild: gravitat-OFF auf Flickr [Creative Commons; Original-Bild verändert])

Dieser Beitrag könnte dich auch interessieren: Bringt Team “Marktwert“ den Social Media-Erfolgsfaktor in die BuLi?

Hat dir dieser Beitrag gefallen?

Über den Autor

Kevin ist als Azubi für Mediengestaltung seit 2014 im Unternehmen unterwegs und setzt sein gewonnenes Wissen über SEO gerne auch auf seinen privaten Webseiten ein. Das Schreiben von Blogbeiträgen ist allerdings noch #Neuland für ihn.

Hinterlasse einen Kommentar