Wir nutzen Cookies & das Facebook Besucheraktions-Pixel für statistische Zwecke. Einverständnis bestätigen: OK

Mehr Infos: Datenschutzbestimmungen

Google Adwords Premier Google Partner Badge
 

Briefbombe an Matt Cutts oder SEO-DAY Recap

Ist schon klar… Wir sind sehr spät dran mit dem Recap für den diesjährigen SEO-Day 2013. Aber besser spät als nie. Dafür werden wir dieses Jahr aber auch brandheiße News veröffentlichen, die ihr so 100%ig noch nirgends gehört habt, und der Recap ist gleich von drei Leuten verfasst.

Blanka Szczebak, unsere Social Media Managerin, wird vorrangig über das Thema Content Marketing berichten.

Sascha Krenner, unser SEO-Consultant, wird über u.a. die technischen Themen schreiben

und ich –

Mario Porst, Bereichsleiter Großkunden aka SEOKanzler der Herzen, verfasse den Rest…

Zuerst möchten wir jedoch unsere brandheißen News und Gossip bekannt geben, welche wir auf dem SEO-Day aufgeschnappt haben (ACHTUNG SATIRE):

Blanka und ich hatten in der Menge die ein oder anderen Wortschnippsel aufgefangen und diese dann rekonstruiert. Folgende brandheißen Infos kamen dabei raus:

Matt Cutts erhält Briefbome wegen Penguin 2.1

Websiteboosting stellt die Produktion ein, da Online Marketing nicht mehr nachgefragt ist

Natürlich ist das alles Quatsch – aber bei uns ist die Idee entstanden, dass wir einen Blog im Stile von dem Satiremagazin Titanic ins Leben rufen wollen, in dem solche Fake-News im Online-Marketing veröffentlicht werden… sobald wir etwas Luft haben, wird das in Angriff genommen!

So, nun zu den echten Beiträgen:

Blankas Beitrag

SEO Day 2013 – Mein erster Besuch auf einer SEO-Nerds Veranstaltung

Da ich im Unternehmen nicht in erster Linie im Bereich SEO verortet bin, war ich sehr gespannt, wie viel ich inhaltlich mit den Vorträgen des SEO-Day wohl anfangen könnte. Eigentlich hatte ich sehr technisch ausgerichtete Präsentationen erwartet, die einen soliden Grundstock an Programmierkenntnissen voraussetzen. Dem war aber nicht so! Ein erster Blick ins Programm erstaunte mich: Das Hauptthema war ganz klar Content und das war ja eigentlich – als Online-PR Futzi – genau mein Thema! Die Vorträge wurden gehalten von Online Marketing-Experten, von denen ich meist schon mal irgendwo gehört, oder zumindest ein Google+ Autorenbild in den SERPs gesehen habe 😉 Das war gut, denn danach habe ich mir dann auch meinen Zeitplan zusammengestellt.

Folgende Vorträge habe ich mir angesehen:

Gleich zu Beginn setze ich mich in den Vortrag von Andreas Wander, der eine Content Marketing Kampagne als Case Study vorstellte. Leider hatte sich schon gleich zu Beginn der Zeitplan des ganzen SEO Day so stark verschoben, dass nur die wichtigsten Eckdaten der Case Study erläutert werden konnten. Der Charme einer Case Study aus der Praxis – der ja eigentlich darin besteht, alle keinen Details, die einem erst bei der tatsächlichen Durchführung auffallen, präsentieren zu können – schrumpfte auf ein Minimum zusammen.

Etwas mehr Zeit hatte allerdings anschließend Sepita Ansari, der auch einen Blick auf die Praxis des Content Marketings riskierte und uns einen sehr gut strukturierten Vortrag präsentierte. Schritt für Schritt leitete er das Publikum durch den Aufbau einer Content Marketing Strategie und erklärte dabei auch so banal erscheinende aber letztendlich doch absolut ausschlaggebende Punkte wie das optimal aufgebaute Texterbriefing. Er erklärte zudem die Vorteile einer langfristigen Content Strategie: Natürliche Generierung von relevanten Backlinks und sozialen Empfehlungen eine Steigerung der Brand Awareness und – wenn man es richtig macht – letztendlich auch eine umsatzrelevante Steigerung des Vertrauens und eine Stärkung der Kundenbindung.

Passend zum Thema Content Marketing wurde auf dem diesjährigen SEO-Day auch viel über die Pros & Cons des Google Authorship geredet. Sehr interessant war in dem Bereich der eher technische Vortrag von Marcus Tober (Searchmetrix). Seiner Meinung nach wurden klassische SEO-Maßnahmen noch laaange nicht vom „Author Rank“ abgelöst, aber im SEO der Zukunft nimmt die Snippet-Optimierung mit strukturierten Daten und Autoreninformation sicher eine zentrale Rolle ein. Passen dazu stellte er auch eine Analyse vor, die zeigte, welche Maßnahmen helfen die Klickrate in den SERPs mit dem richtigen Autorenbild zu optimieren. Jens Brechmann sprach dagegen etwas globaler über die optimale Integrierung von Google+ Unternehmensprofil und Autorenprofil in die Online Marketing-Strategie eines Unternehmens.

Mein Lieblings-Speaker war allerdings der bekannte Ex-Magenta Jens Fauldraht. Und das aus drei Gründen: Er ist Hesse, er flucht spricht hessisch in seinen Vorträgen und er referierte über die Google News Optimierung. Der Vortrag war zwar (leider oder auch Gott sei Dank) auf Portale der Größe Spiegel Online und T-Online.de ausgerichtet. Das trifft nicht unbedingt unser Kundenspektrum, aber anhand dieser Beispiele lässt sich die Optimierung für die Google News-Suche natürlich sehr gut veranschaulichen. Mich hat das Thema sehr interessiert und er gab auch tolle Anregungen zur besseren Strukturierung der Abläufe in einer Redaktion.

Gruß Blanka

Saschas Beitrag

SEO Day 2013

Auch für mich war es der erste Besuch auf dem SEO Day in Köln. Nach einer recht staureichen Anfahrt durch den Kölner Berufsverkehr, kamen wir „pünktlich“ c.t. im Rheinenergie-Stadion an.
Wir dachten, dass die Begrüßung schon stattgefunden hätte und schafften uns eine erste Orientierung über die Räumlichkeiten und den Ablauf.

Entgegen unserer Vermutung wurde mit ca. einer halben Stunden Verspätung doch noch zur Begrüßung auf den Rängen des Stadions aufgerufen. Dem Aufruf folgten wir gerne. Nach einer kurzen Ansprache ging es dann zum ersten Vortrag – Karl Kratz “All you can track (and even more)”.

Der Raum war mehr als gut gefüllt. Karl Kratz referierte über dynamische Landingpages, bzw. das Ansprechen von potentiellen Kunden je nach Bedarf. Diesen ermittelt er über verschiedene Tracking Methoden indem er auswertet, was die Besucher noch NICHT getan haben. Ein wirklich spannender und kurzweiliger Vortrag.

Anschließend haben wir uns den Vortrag von Dominik Wojcek angehört, der über ein eigenes Projekt berichtete. Auch ein wirklich interessanter Vortrag. Hier wurde einem mehr denn je bewusst, dass Google an manchen Stellen noch einiges an Nachholbedarf hat.
Gemeinsam mit Blanka habe ich mir anschließend den Vortrag von Sepita Ansari angehört. Hier war der Titel Programm: Content Marketing Praxis – Vom Audit bis zur Outreach. Eine wirklich gute und kompakte Zusammenfassung des gesamten Prozesses im Bereich Content Marketing. Einige hilfreiche Tipps und Tools wurden beim Namen genannt, die ich jetzt auf meiner Liste zum Testen stehen habe.

Jetzt gab es erst mal Mittagessen. Hier wurde mir bewusst wie viele Leute hier tatsächlich „rumspringen“.
Frisch gestärkt ging es mit Local bei Niels Dörje weiter. Ein guter Vortrag, der die aktuellen Entwicklungen und Notwendigkeiten, im Bereich der lokalen Optimierung, beleuchtete.

Jetzt ging es weiter mit Markus Tober, dem Gründer von Searchmetrics. Eine Vielzahl von Informationen aus dem Bereich Schema.org, Mikroformaten und deren Auswirkungen wurden gut rübergebracht. Angereichert wurde das Ganze noch mit interessanten Statistiken, die nur jemand liefern kann, der eine riesige Datenbasis pflegt – wie es bei Searchmetrics der Fall ist.
Am Ende habe ich mir gemeinsam mit Blanka noch Jens Fauldrath angehört, der über die Optimierung im Google News Bereich gesprochen hat. Wie immer schnell und super informativ.

Zum Schluss gab es dann noch das Superpanel, welches auch sehr spannende Informationen zu bieten hatte. Außerdem gab es noch die Siegerehrung zum SEOKanzler. In Gemeinschaftsleistung hat unser Team es auf einen sehr guten 2. Platz geschafft.

Insgesamt war es eine super Veranstaltung, die ich sehr gerne wieder besuchen werde.

Grüße Sascha

Marios Beitrag

Expert-Day und SEO-Day Recap vom SEOKanzler der Herzen

Vom Expert-Day, dem geheimen und auf 100 Teilnehmer begrenzten Vor-Event, kann ich einiges Berichten. Es gab ein absolutes Berichtsverbot. Aber wer alle geheimen Infos lesen möchte, muss auf mein Tagebucheintrag auf unserem SEOKanzler-Beitrag gehen und kann dort alle Details inkl. Whitepaper und Fotos finden. Hier geht’s zur Expert-Day Berichterstattung:

Nur soviel sei hier schonmal verraten. Es war inhaltlich der Hammer und ich werde nächstes Jahr hoffentlich wieder dabei sein. Auch das Abendessen im argentinischen Steakhaus war sehr cool. Und das alles für normalerweise 99 Euro – die ich nichtmal zahlen musste, da wir einen Tag vorher auf Platz 2 bei Contest waren und daher eine Freikarte bekommen haben. Ich wollte nämlich schon vorher buchen, aber die Karten waren alle so schnell weg, dass man so glaube ich keinerlei Chancen gehabt hätte werlche zu ergattern… Also hierfür ncoheinmal tausend Dank an Fabian Rossbacher! Coole Idee, super Umsetzung, Top Job 🙂

Einzig die straffe Timeline und der etwas zu kleine Raum für 100 Teilnehmer war ein wenig mürbe machend, aber die Inhalte haben es wieder kompensiert… war klasse im Startplatz Köln. Eine Herausforderung war die Tiefgarage im Medienpark – selbst als Frankfurter kenne ich so etwas nicht. Echt gewöhnungsbedürftig…

So, jetzt aber zum SEO-Day an sich…

1. Mit dem SEO-Mobil zu spät gekommen.

seomobil

2. Egal, da offensichtlich alle zu spät waren

3. Bei der Eröffnungsrede hat Fabian mich dann auf einmal runtergerufen, als zweiter heißer Kandidat auf den SEOKanzler Titel. Ehrlich gesagt war es mir ein wenig mulmig als SeoKanzler ohne Plan neben den ganzen SEO-Urgesteinen! Aber trotzdem Danke an Fabian für diesen Social Mention vom Feinsten 🙂

4. Die verschobene Timetable in Kombination mit dem Fehldruck hinischtlich den Speakerräumen (zwei waren vertauscht), war eine Herausforderung. Es kamen leider noch ein paar krankheitsbedingte Ausfälle von Speakern dazu. Aber da kann man nichts machen…

5. Aufgrund von Punkt 4 war ich etwas orientierungslos und habe meinen ursprünglichen Plan verworfen. Das war aber, wie sich später herausstellte eigentlich ganz cool.

6. Der erste Beitrag war Arne Stoschek content marketing made with love “Content verkauft Euer Produkt.”. War ganz gut vorbereitet, jedoch war für mich nicht ganz so viel Neues dabei. Ich hätte mir hier eher B2B-Beispiele in schwierigen Bereichen gewünscht, und nicht Mr. Henk von Henkel, der wegen Flecken keine Frau bekommt. Aber daher auch meine kritische Frage nach dem Vortrag, ob man beim B2B Flansch- und Muffenhersteller dann über Muffi schreiben soll. Naja, war schon ein wenig gemein. Aber als Einstieg in den Tag absolut in Ordnung.

7. Der nächste Beitrag war von Gerald Steffens Seo Mortale – von Mythen, Tests und anderen Überraschungen. Leider gab es Anlaufschwierigkeiten, weshalb Gerald ein paar Themen überspringen musste, aber ansonsten war der Vortrag echt klasse und hat mir auch einiges gebracht. Gerade das Thema Penguin Opfer und Analyse derer war sehr aufschlussreich.

8. So, und ab hier muss ich zugeben, dass ich nicht mehr so ganz weiß welcher Vortrag wann kam.

9. Ich glaube der nächste Vortrag war von Siwen Zhang und ging um baidu.cn – hier bin ich nur aufgrund von Punkt 4 reingerutscht. Nicht nur, dass Siwen wirklich eine sehr ansprechende Person ist (ich habe mich spontan verliebt), nein, der Vortrag war echt krass. China ist jetzt nicht so unsere Zielgruppe, aber ich überlege, ob wir nicht alles auf den chinesischen Markt umswitchen sollten. Aber aufgrund des wichtigsten Learning des Vortrags “Internationales SEO = Native Speaker” – was jetzt nicht neu war, aber massiv bestätigt wurde – habe ich mich dann doch dagegen entschieden.. Auch, dass baidu nur ca. 10-15% organische Treffer auf SERP 1 hat, ist echt interessant. Hier sagte Siwen: “SERP Domination ist bei Baidu besonders wichtig!” Ob sie sich der Wortwahl bewusst war, weiß ich nicht. Aber das Wort DOMINATION fand ich sehr lustig in dem Zusammenhang. Nun gut… weiter…

restaurant

10. Niels Dörje Next level Google Universal Search – Local in combination with Social and Mobile hat das erste Mal einen Beitrag gemacht, mit dem ich auch wirklich was anfangen konnte. Versteht mich nicht falsch – die Themen und Beiträge sind immer super interessant und richtig gut vorgetragen, aber da es meistens um irgendwelche riesen Projekte und extraspezial-Fälle geht, leider so gut wie nie zu adaptieren. Diesmal ganz anders. Der Vortrag war echt super! Cool auch der Test mit seinem Sohn und dessen Freunden (alle um die 10-11 Jahrte alt). Wenn die etwas suchen, suchen die IMMER zuerst im App-Store/Play-Store… nicht in google, facebook oder youtube – wie wir alle denken. Uiuiui, wo soll das hinführen?!

11. Unserer Kollegin Claudia zuliebe, aber auch aus eigenem Interesse, da ich das Ergebnis und die Diskussion um das Urteil sehr oberflächlich fand, habe ich mich dann zu Christian Solmeckes Beitrag Schulden Suchmaschinenoptimierer einen konkreten Erfolg? Rechtliche Auswirkungen und Handlungsbedarf nach dem Urteil des LG Amberg.. Der Beitrag war wieder gut strukturiert und inhaltlich fundiert. Hat meine Erwartung und Meinung voll und ganz bestätigt. Gut fand ich, dass er auch ein paar Vertragsvorlagenschnippels für SEOs zur Verfügung gestellt hat. Ein sehr guter Mix aus Analyse, Meinung und praktischem Nutzen. Danke hierfür. (Auch wenn ich der Meinung bin, dass einiges von unser AGB geklaut war – uiuiui Copyright 😉 )

12. Einziges negatives Statement von meiner Seite kann ich nur zu folgendem Beitrag sagen: “Marco Janck – Was mir aktuell auf Seele brennt, was jeder denkt und keiner ausspricht. Kein BusinessShit einfach frei raus und gerade (dadurch hilfreich)”. Die Grundidee und teilweise auch inhaltlich war der Beitrag sehr gut, aber die Message und die Art und Weise. Sorry, aber Daumen runter… das hat meiner Meinung nach nichts auf einem Kongress verloren. Aber nun gut… jeder wie er möchte.

13. Die private Siteclinic von Birthe Stuijts war nicht das was ich als Siteclinic erwartet hätte, aber sie hat einige Themen angeschnitten, jeweils ein Problem festgehalten und jeweils eine Lösung dazu geliefert. Sehr schön fand ich auch die Metapher mit dem Fundament eines Hauses. Sehr gute Bildsprache!

14. Zu guter letzt habe ich mir dann von Daniel Wette den Beitrag Analyse von Crawlingproblemen mit Logfiles und BI-Tools angeschaut. Respekt! War echt ein super Vortrag! Super Insights zum Projekt, vom Problem bis zur Lösung. Hier ging es zwar auch um ein relativ großes Projekt, aber das kann man sehr gut adaptieren. Hat sich sehr gelohnt und der Input wurde bei uns auch gleich im Haus verwendet!

15. SUPERPANEL –> hierzu gibt es eigentlich nur eines zu sagen…

seokanzlerderherzen

Inhaltlich verweise ich gerne und mit großem Dank an Andreas Graap auf die aufgezeichneten Livestreams auf youtube:

Greetz Mario

Fazit:
Expert-Day und SEO-Day war der Hammer und Fabian ist unser Held 🙂 Nein, Spaß beiseite. Wir sind nächstes Jahr auch wieder amStart. Sowohl beim Contest, als auch bei beiden Dates!

Hat dir dieser Beitrag gefallen?

Über den Autor

Hinterlasse einen Kommentar