Der OMSAG-Kundenservice beim Live Escape Event

Wir nutzen Cookies & das Facebook Besucheraktions-Pixel für statistische Zwecke. Einverständnis bestätigen: OK

Mehr Infos: Datenschutzbestimmungen

Google Adwords Premier Google Partner Badge
OMSAG-Blog: Teamevent des OMSAG Kundenservice

Auf Spurensuche: Der OMSAG-Kundenservice beim Live Escape Event

Zu acht in einem dunklen Keller, ein rätselhafter Kriminalfall und nur wenig Zeit, diesen zu lösen: Als Kundenservice-Team stellten wir uns vor einiger Zeit dem abenteuerlichen Escape Event “Escape the Room“ in Frankfurt. “Rätsel und Denksportaufgaben sind genau unser Ding. Das schaffen wir mit Links“ so dachten wir …

Das Team des OMSAG Kundenservice

Ein morbid eingerichtetes Kellergewölbe erwartete uns, das nicht gerade sehr einladend wirkte. Dort wurden wir von unserer Spielführerin empfangen und in das Kellerverlies geführt. Sie erklärte die wichtigsten Regeln für unsere Rätselaufgabe. Es galt den Namen des fiktiven Opfers zu finden, welches hier in “Agathas Raum“ ermordet wurde.

Zur Verfügung standen uns nur die Informationen, die in den Schränken und Schubladen des Kellers zu finden waren. Leider ist Fotografieren dort verboten, damit nichts verraten wird und noch viele andere Personen Rätsel-Spaß daran haben. Danach überließ die Moderatorin uns unserem Schicksal, und die Tür fiel hinter ihr ins Schloss. Wir waren “gefangen“.

60 Minuten Zeit, um den Fall zu lösen; viele Fragen und pure Verzweiflung machten sich breit. Die Rätsel des ersten Raums waren dann aber relativ schnell gelöst, und so gelangten wir nach kurzer Zeit in den zweiten Raum. Hier aber standen wir wie vernagelt vor einer “Rätselwand“. Immer wieder mussten wir um Tipps und Hinweise bitten, bis uns im wahrsten Sinne des Wortes ein “Licht“ aufging. Nur so viel sei verraten: Eine Schwarzlichtlampe verhalf uns zur Lösung des Rätsels.

Codes knacken und Hinweise kombinieren

Schlösser knacken, Wände nach Verstecken abtasten und Codes entschlüsseln – das alles erinnerte an die eigene Kindheit und weckte unseren Ehrgeiz. Oder mit den Worten von Alexander Gierholz, Mit-Betreiber einer Firma für Escape Room-Abenteuer: “Psychologie, Puzzles und Spiele – da werden viele coole Dinge zusammengebracht.” (Quelle: spiegel.de.) Dem können wir uns voll und ganz anschließen!

Eine schnelle Kombinationsgabe ist fürs Rätsellösen in “Escape the Room“ das Wichtigste! Die vorgegebene Maximalzeit von einer Stunde haben wir leider nicht geschafft, aber dafür einen spannungsgeladenen Tag erlebt, den wir anschließend beim gemeinsamen Pizza-Essen ausklingen ließen.

Hat dir dieser Beitrag gefallen?

Über den Autor

Martina
Martina ist bereits seit vielen Jahren fester Bestandteil unseres Kundenservice und gleichzeitig “Urgestein“ des Teams. Die gelernte Bürokauffrau ist gerne Teil der OMSAG-Familie. In ihrer Freizeit halten sie vor allem ihre Mutterrolle sowie ihre Leidenschaft für Tiere auf Trab.

Hinterlasse einen Kommentar