Großkundenteam wagt sich in luftige Höhen

Wir nutzen Cookies & das Facebook Besucheraktions-Pixel für statistische Zwecke. Einverständnis bestätigen: OK

Mehr Infos: Datenschutzbestimmungen

Google Adwords Premier Google Partner Badge
 

Großkundenteam wagt sich in luftige Höhen

Hoch hinaus ging es am vergangenen Dienstag beim Teamevent der Großkundenabteilung. In der Kletterhalle des Sportparks Kelkheim waren neben Sports- und Teamgeist auch Mut und Überwindung gefragt. Hier erfahrt Ihr, wie sich unser Team dabei geschlagen hat und wie wir den Abend nach dem sportlichen Event haben ausklingen lassen.

Hoch hinaus – mit Sicherheit!

Mit Spannung auf das bevorstehende Teamevent ging es am Dienstagnachmittag mit mehreren Autos los in Richtung Kelkheim. Die Kletterhalle im dortigen Sportpark gehört zu den größten Indoor-Kletterhallen im Rhein-Main-Gebiet. Auf über 1000 qm2 gibt es viele verschiedene Kletter-Möglichkeiten sowohl für Fortgeschrittene als auch für Einsteiger.

omsag.de_Blog_Gruppenbild Großkundenteam

Das Großkundenteam der OMSAG inklusive unserer drei Coaches vom Sportpark Kelkheim.

Zu Beginn wurde unsere gesamte Truppe mit Klettergurten ausgestattet. Die sorgten zusätzlich zu unserer bequemen Kleidung für den passenden sportlichen Look. Vor der ersten Klettertour gab es dann eine Einführung von unseren drei professionellen Betreuern der Sportpark-Crew (in erster Reihe auf dem Gruppenbild zu sehen). Die Trainer erklärten uns, welche wichtigen Sicherheitsmaßnahmen wir vor und während des Kletterns beachten sollten, zum Beispiel wie wir die Karabiner des Kletterseils richtig am Gurt befestigen.

Steile Pfade und freies Klettern – für jeden was dabei

Los ging’s. Nach der Einführung wagten wir uns in Dreier-Gruppen zunächst an leichte Routen und später auch an steilere Wände. Jeder einzelne war dabei gefragt: Karabiner befestigen, Seil nachziehen, halten und sichern – hier mussten alle an einem Strang ziehen. Vor jedem Aufstieg und Abseilen gab es außerdem immer eine fachmännische Kontrolle durch die Trainer, damit alles sicher ablaufen konnte.

Je nach Schwierigkeitsgrad der Kletterroute waren die Wände mit einer Ziffer bis maximal 10 gekennzeichnet. Die höchste Stufe 10 schaffen allerdings in der Regel nur Vollprofis. Als Anfänger bewegten wir uns hauptsächlich im Mittelfeld bei den Schwierigkeitsstufen 3 und 4. Die Farben der Klettergriffe gaben dabei immer eine bestimmte Route vor. Einige entpuppten sich dabei als richtiges Naturtalent im Klettern und brachten die Meter mühelos hinter sich. Das Abseilen aus der zurückgelegten Höhe machte manchen dabei besonders Spaß.

Nachdem auch anspruchsvollere Wände von unserem Großkundenteam erklommen worden waren, zog es viele in den Bereich für freies Klettern. Aufgrund der niedrigeren Höhe konnte man sich hier auch ungesichert bewegen. Insbesondere für alle, denen die Höhe doch nicht so recht behagen wollte, war dies eine gute Alternative.

Entspannter Abschluss am Abend

Im Anschluss an das Kletter-Abenteuer ging es zum gemeinsamen Abendessen zurück nach Eschborn. Im italienischen Restaurant Balducci ließen wir den Tag mit leckerer Pasta gemütlich ausklingen. Eine italienische Live-Gesangseinlage gab es vom Besitzer direkt inklusive. Ein schöner und entspannter kulinarischer Abschluss unseres Teamevents.

Hat dir dieser Beitrag gefallen?

Über den Autor

Annika
Annika ist Redakteurin für die interne und externe Unternehmenskommunikation der OMSAG. Im Januar 2014 begann sie als Trainee für Public Relations. Seit Anfang 2016 ist sie als “Referentin Unternehmenskommunikation“ für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit verantwortlich. Sie schreibt gerne über Neuigkeiten aus dem Unternehmen, Events und weitere Themen rund um Online-Marketing.

Hinterlasse einen Kommentar