dmexco Recap: Das Who-is-who der Digiconmy in Köln

Wir nutzen Cookies & das Facebook Besucheraktions-Pixel für statistische Zwecke. Einverständnis bestätigen: OK

Mehr Infos: Datenschutzbestimmungen

Google Adwords Premier Google Partner Badge
dmexco 2016: Besucherströme auf der Kölner Digital-Konferenz

dmexco Recap: Das Who-is-who der Digiconmy in Köln

Wenn die dmexco ruft, dann strömen die Besucherscharen nach Köln, wo jedes Jahr das Who-is-who der Digital-Branche zusammenkommt. Mit knapp 50.700 Besuchern hat die Konferenz am 14. und 15. September dieses Jahr sogar ihren Rekord geknackt. Auch wir haben uns wieder unters Volk gemischt und Ausschau nach den neuesten Trends, Technologien und Tools gehalten! Stefan, der unser Key Account Team für Suchmaschinenoptimierung leitet, und SEA-Teamleiter Adrian waren unter anderem mit dabei und haben neben Bildern ihre persönlichen Eindrücke mitgebracht.

”Digital is everything – not every thing is digital“

Die dmexco stand diesmal unter dem Motto “Digital is everything – not every thing is digital“. Es verdeutlicht einmal mehr den hohen Einfluss der Digitalisierung, und dazu gehört heutzutage definitiv auch der Kundenanspruch an die Online-Präsenzen von Unternehmen. Da genau das aber nicht so einfach ist, brachte Nestlé-CEO Paul Bulcke in seinem Panel am Donnerstagvormittag so zum Ausdruck:

„Wenn man einen neuen Produktionsstandort oder eine neue Werbekampagne in Auftrag gibt, dann weiß man, worum es geht. Aber wenn man Gelder für die digitale Transformation bereitstellt, dann investiert man in ein Thema, das man selbst nicht beurteilen kann.“ (Quelle)

Schließlich haben nicht alle Unternehmen Online-Marketing per se in ihrem Kompetenzportfolio und sind auf professionelle Dienstleister in diesem Bereich angewiesen. Die Kölner Konferenz bietet eine gute Plattform, um sich über die jetzt wichtigen Themen und Trends mit Branchenkennern auszutauschen. Bei über 1.000 Ausstellern und mehr als 570 Speakern legte die dmexco unter den Digital-Konferenzen mal wieder ordentlich vor. Da musste man sich erstmal Orientierung verschaffen: In diesem Jahr konnten die Besucher in insgesamt fünf Messehallen verschiedene Themenwelten entdecken. So gaben sich beispielsweise Branchengrößen wie Google, Facebook, Adobe & Co. in Halle 7 die Ehre. Für Agenturen gab es eine eigene “Agency Lounge“, und auch den gut 100 Start-ups aus den Bereichen Marketing, Medien oder Tech war ein eigener Bereich gewidmet: das “Start-up Village”.

dmexco Trend-Themen, schicke Designs und lange Schlangen

Der erste und bleibende Eindruck: Design-technisch hatte so mancher Aussteller durchaus was zu bieten. So haben sich zum Beispiel Google, GroupM, OnPage.org oder Facebook nicht lumpen lassen und optisch Eindruck hinterlassen:

Die Vielfalt an präsentierten Neuerungen war unglaublich breit. Insbesondere Programmatic Advertising und Virtual Reality waren in diesem Jahr spürbar DIE heißen, wenn auch nicht ganz neuen Themen. Wegen des großen Andrangs war die Messe aber extrem voll. (Was zum Leidwesen der Besucher natürlich auch zu langen Schlangen vor den Food-Trucks im Outdoor-Bereich führte.) Daher war es schwierig, zwischendurch mit Kontakten und Austellern in Ruhe Themen zu besprechen oder gemeinsam zu essen. Da wir natürlich auch abseits der dmexco das ganze Jahr alle Digital-Trends und News verfolgen, blieb die neue Mega-Erkenntnis zwar aus, dennoch haben wir interessante Gespräche geführt und einige Eindrücke hinzugewonnen.

Mehr Impressionen könnt ihr euch hier im Video von dmexcoTV einholen:

Auch dieser Beitrag könnte dich interessieren: Pokémon Go – Eine Hype-App am Ende?

Hat dir dieser Beitrag gefallen?

Über den Autor

Annika
Annika ist Redakteurin für die interne und externe Unternehmenskommunikation der OMSAG. Im Januar 2014 begann sie als Trainee für Public Relations. Seit Anfang 2016 ist sie als “Referentin Unternehmenskommunikation“ für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit verantwortlich. Sie schreibt gerne über Neuigkeiten aus dem Unternehmen, Events und weitere Themen rund um Online-Marketing.

Hinterlasse einen Kommentar